Beiträge

Hans Knopper ist Kulturdirektor der Stadt Solingen und qua Amtes, da die Stadt Solingen Eigentümer des Gebäudes ist, geborenes Mitglied im Kuratorium Balkhauser Kotten. Er hat uns immer spüren lassen, dass ihm unser Historisches Schleifermuseum wichtig ist, am Herzen liegt. Daher empfindet es der Vorstand als einen großen Verlust, Hans Knopper ausscheiden zu sehen.

„Wir wünschen Ihnen, alles, alles erdenklich Gute für den kommenden Unruhe-Stand, viel Muße für Ihre Hobbys, liebe Mitmenschen, Familie, Freunde, für die Sie jetzt mehr Zeit denn je haben werden. Uns wünschen wir, dass wir Sie immer wieder in den Balkhauser Kotten locken können. „

Wir werden sehen, ob und wie wir Erfahrung, Wissen und die positive Besonnenheit weiter dem Kotten angedeihen lassen können. Immerhin brauchen wir als Kuratorium einen Zuhörer für unsere Probleme, der uns mit Sachverstand, manches Mal unkonventionell, aber immer mit einem spitzbübischen Lächeln unterstützt. Ein klitzekleines Versprechen konnten wir Hans Knopper schon abringen…

Fotoquelle www.theater-solingen.de

Für die Arbeiten an unserer Brücke wurde von 5 Jahren eine herrliche Buche gefällt. Sie stand gleich an den Fundamenten und konnte nicht erhalten werden.

Noch im alten Jahr haben wir drei alte Obstbaumsorten angepflanzt und heute kam die Hainbuche, die als Solitärpflanze groß und stattlich werden darf.
Finanziert wurden die Ersatzpflanzungen von der Stadt Solingen – das Kuratorium durfte die Bäume aussuchen und ihren Standort bestimmen.

Nun wünschen wir unseren vier Baumneulingen gutes Gedeihen und mögen sie Schatten spenden, für die müden Spazier-Wanderer, die sich gerne zum Erholen und Genießen auf die Wiesen setzen.

…oder einfach nur, weil wir dem Schmuddelwetter trotzen wollen? Gleich am Eingang des Museums werden unsere Besucher von den kleinen Frühlingsbote begrüßt.

Wer sich nach einer Wanderung durch die Wupperberge aufwärmen möchte, Lust auf einen heißen Cappuccino, einen heißen Kakao mit Sahnehäubchen und einen Tee hat, der darf sich dabei auch gleich im Museum umschauen.

Der Eintritt ist frei – über Spenden freuen wir uns.

Tomatenmesser mit Kotten-Brettchen

Eingeladen?! Und noch nichts zum Mitnehmen?!

Im Kotten-Lädchen kann man auch samstags und sonntags einkaufen. Und Zeit, dass Sie beraten werden, hat Heike Müller auch. Wenn es nämlich nicht das Tomatenmesser werden soll, sondern ein Zöppken oder auch ein Zöppken-Pärchen: wir stellen so zusammen, wie Sie es mögen.

Auswahl gibt es genug: wir haben insgesamt 6 verschiedene Klingenformen und alle in Edelstahl oder in Carbonstahl. Da findet man sicherlich etwas…

Der milde Winter hat bislang noch keinen Schnee zum Balkhauser Kotten gebracht. Trotzdem fühlen sich die Schneeglöckchen wohl und zeigen sich wieder in voller Ausdehnung auf der Wiese, im Schutz unseres kleinen Wäldchens.

Es ist eben zu jeder Jahreszeit schön an der Wupper. So langsam freuen wir uns jedoch auf den Frühling, auch wenn der Winter noch viel Gelegenheit finden wird, uns einen Strich durch die Rechnung zu machen.

Die Schneeglöckchen-Wiese ist übrigens auch sehr beliebt bei Fotografen 🙂
Und anschließend lockt im Kotten-Lädchen eine Tasse Kaffee zum Aufwärmen!

Wasserrad

Der Regen der letzten Tage hat sich gleich auf unsere Wupper ausgewirkt, sie anschwellen lassen und in einen mitreißenden Fluss verwandelt. Video:
Bis fast zur Wiese reicht der Wasserspiegel. Erde, Äste, Stämme und Pflanzen treiben schnell am Kotten vorbei – leider auch Unrat.

Der Balkhauser Kotten wird herausgeputzt – und technisch überarbeitet.

Leckere Bergische Waffeln

Jedes Jahr am ersten Sonntag im April findet traditionell der beliebte BALKHAUSER WAFFELTAG statt. Einnahmen und Spenden werden komplett für den Erhalt des Historischen Schleifermuseums BALKHAUSER KOTTEN verwendet.

Güde Messer aus ausgedientem Wasserrad

Diese Frage stellte sich dem Kuratorium im Jahre 2010, nachdem das ausgediente Wasserrad aus alter Eiche durch ein neues Exemplar ersetzt werden konnte.

Balkhauser Kotten Veranstaltung

Denn: Wir haben so viele wunderbare und vielseitige Talente in Solingen. Sie alle wollen wir würdigen und sie einladen, in unserem Kotten, der mehr als 500 Jahre Solinger Geschichte schrieb, GAST zu sein.