Wie entsorgt man ein ausgedientes Wasserrad?

Güde Messer aus ausgedientem Wasserrad

Diese Frage stellte sich dem Kuratorium im Jahre 2010, nachdem das alte hölzerne Wasserrad durch ein neues Exemplar ersetzt werden konnte.

Nach Stunden Hirnschmalz aufreibender Stunden fand man eine Lösung. Man zersägt die eichernen Teile des Wasserrades in kleine Stücke und formt daraus die Griffe für Messer.

Wer jetzt so ein einzigartiges Meisterwerk Solinger Messermacherkunst aus dem Hause GÜDE erwerben möchte, der möge dieses Dokument studieren.