Signet Schleifermuseum Foto: Fachwerkbau Balkhauser Kotten Foto: Klingen Foto: hölzernes Wasserrad Foto: großer Scheifstein Foto: Schmirgeltöpfe

Dienstag–Sonntag
10–17 Uhr

Montag geschlossen

Ferien vom
24.12.2017– 15.1.2018

Balkhauser Waffeltag, am ersten Sonntag im April
(2.April 2017)

Balkhauser Kottentag am letzten Sonntag in den Sommerferien (27. August 2017 – 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr)

Balkhauser Grünkohltag am ersten Sonntag im November
(5.November 2017)

Veranstaltungsreihe „MENSCHEN zu GAST im KOTTEN“:
14. Dezember 2017 – 19:00 bis 22:00 Uhr
Autoren-Lesung mit Ralf Buchholz und Jörg Marenski– Kriminelle Kurzgeschichten

Ralf Buchholz ist ein künstlerisches Multitalent. Er ist Bildhauer, Maler, Streetartkünstler und seit ein paar Jahren auch Autor. Er veröffentlicht eine Krimireihe mit den lokalen Protagonisten Struwe und Fehrmann, die sich ihren Fällen mit dem typisch rheinisch-bergischen Humor zuwenden.
Jörg Marenski, Autor der lokalen Krimireihe Düssel-Krimis, hat 2017 seine Arbeiten an den Romanen um die Kommissare Oberle und Schmitz unterbrochen und stattdessen eine Sammlung von Kurzkrimis veröffentlicht, die allesamt durch Lieder der deutschen Rocklegende Achim Reichel inspiriert sind. Marenski wird an diesem Abend im Balkhauser Kotten aus der Anthologie „Der Spieler“ lesen.
Der Eintritt ist frei.

Noch 14 Tage bis Weihnachten - und noch keine Geschenkidee?!

Wie wäre es mit unserem Olive-Duo aus Brot- und Wurstmesser für 75 €?! Und weil bald Weihnachten ist, geben wir unentgeltlich den kleinen Bruder der beiden dazu, das kleinere Rückspitzmesser - natürlich ebenfalls in Olive und im Wert von 19,50 €.

Oder eines unserer Ottermesser, als kleines oder großes Klapp- oder als Stehmesser mit einem Vorweihnachtsrabatt von 15%.0..?!

Weil aller guten Dinge "3" sind, ist das dritte unwiderstehliche Angebot unsere Haushaltsschere, die man zum Reinigen sogar aushebeln kann - hierzu geben wir eines unserer Zöppken nach Auswahl als Dankeschön dazu!

Das sind natürlich nur drei von unseren ca 100 Schneidwaren im kleinen Kottenladen, geöffnet jeden Tag außer Montag von 10 bis 17 Uhr :-)

Erster Kotten-Newsletter erschienen

Wer ihn noch nicht abonniert hat, der kann ihn hier als PDF-Dokument herunterladen.

©Foto: Michael Tettinger

Im Balkhauser Kotten werden MENSCHEN zu GÄSTEN

Denn: Wir haben so viele wunderbare und vielseitige Talente in Solingen. Sie alle wollen wir würdigen und sie einladen, in unserem Kotten, der mehr als 500 Jahre Solinger Geschichte schrieb, GAST zu sein. Das Kuratorium ist Gastgeber, das seine Räumlichkeiten, seine Freunde und auf Wunsch eine kleine Bewirtung zur Verfügung stellt - der Gast aber kommt mit einem riesengroßen Gastgeschenk, nämlich seiner Zusage, seiner Zeit, seiner Kunst und mit seinem Interesse an und für uns und unser Denkmal. Eine Spende für unseren ehrenamtlichen Verein, die wir hoch anrechnen und die Ehre und Dank verdient.

Im Dezember 2014 ist der Startschuss gefallen – die ersten Gäste waren Pilot und Fotograf, Matthias Kunde, und Cartoonist und Karikaturist, Marcus Gottfried – unvergessen werden die beiden sein, denn nur mit dem Mut der ersten Gäste und mit ihrem Engagement kann man eine neue Serie in Gang setzen.

In Zukunft wird es in jedem Monat einen, höchstens zwei MENSCHEN zu GAST im KOTTEN geben und jeder bringt seine persönliche Handschrift mit. Es gibt keinen festen Wochentag, keine Uhrzeit, kein Konzept, es kann ein Konzert, eine Lesung, eine Vortrag sein, eine Ausstellung oder etwas, an das wir noch gar nicht gedacht haben - alles, so bunt wie die MENSCHEN und eben kein Korsett, in das sich der GAST einbinden lassen muss. So bleibt der GAST im KOTTEN immer auch MENSCH …

Wer den Balkhauser Kotten bei der Veranstaltungsreihe „MENSCHEN zu GAST im KOTTEN“ unterstützen möchte, der darf sich unter museum(at)balkhauser-kotten.de gerne anmelden! Alle Veranstaltungen werden auf der Internetseite oder bei facebook aktuell veröffentlicht. Buchen Sie unter gleicher Adresse auch unseren Newsletter, der ab 2015 in unregelmäßigen Abständen über Neues aus dem Balkhauser Kotten berichten wird.

Kottenmesser für Jedermann

„Jeder Solinger soll sich ein Balkhauser Kottenmesser leisten können“, erklärt Nicole Molinari als Vorsitzende des Kuratoriums Balkhauser Kotten die Aktion. Damit ist gemeint, dass es ab sofort im Balkhauser Kotten Zöppken für den kleineren Geldbeutel gibt, denn für 5,50 Euro gibt es ein Solinger Markenmesser mit Holzgriff. Natürlich könne bei dem Preis nicht der Aufwand getrieben werden, das Holz aus dem alten Wasserrad zu verwenden, aber das Balkhauser Kottenlogo sei natürlich auf jedem Zöppken zu finden, so der ehrenamtliche Verein.

Zöppken für Jedermann

„Wir bieten ein hochwertiges Messer, in rostfrei und nicht rostfrei und mit drei Klingenformen.“ Wer den Preis zu schätzen weiß, dürfe natürlich auch mehr bezahlen, schmunzelt die Vorsitzende und meint: „Alle Waren, die im Schleifermuseum an der Wupper verkauft werden, tragen fortan das Logo mit dem Balkhauser Kotten von Künstler Heinz-Peter Knoop, das erkennen lässt, dass der Kauf dem Erhalt des historischen Kleinodes zukommen wird. So haben wir auch schwarze Kaffeebecher mit dem Logo, die individuell mit Namen versehen werden können.“

Kottenmesser-Verkauf direkt im Balkhauser Kotten

Das Kuratorium Balkhauser Kotten startet kurz nach seiner Winterpause mit einer positiven Veränderung: Ab sofort kann das Balkhauser Kottenmesser direkt im Balkhauser Kotten gekauft werden.

Wie entsorgt man ein ausgedientes Wasserrad?

Diese Frage stellte sich dem Kuratorium im Jahre 2010, nachdem das alte hölzerne Wasserrad durch ein neues Exemplar ersetzt werden konnte.

Nach Stunden Hirnschmalz aufreibender Stunden fand man eine Lösung. Man zersägt die eichernen Teile des Wasserrades in kleine Stücke und formt daraus die Griffe für Messer.

©Foto: Uli Preuss

Wer jetzt so ein einzigartiges Meisterwerk Solinger Messermacherkunst aus dem Hause GÜDE erwerben möchte, der möge dieses Dokument studieren.

©2015-2017 Kuratorium Balkhauser Kotten e.V. Solingen